Thüringer Justizministerium unterstützte Multimediaprojekt für Museum

LogoJustizThringen 02Das Thüringer Justizministerium unterstützte das Multimediaprojekt der neuen Dauerausstellung unseres Schulmuseums mit. Lottomitteln in Höhe von 2.300,- € für eine Hörstation.

In der neuen Ausstellung gibt es zwei Hörstationen, die sowohl von einzelnen Besuchern mittels Kopfhörern, als auch über Lautsprecher von Gruppen genutzt werden können. Auch eine Videostation, an der die Besucher historisches Filmmaterial zur Schulgeschichte aus NS- und DDR-Zeit anschauen können, ist inzwischen in Betrieb. Die Hörtexte – Auszüge aus Tagebüchern, Briefen, Reisebeschreibungen etc. ehemaliger Zöglinge der Salzmannschule aus drei Jahrhunderten – werden von heutigen Schülern der Arbeitsgemeinschaft “Schulgeschichte” gelesen. Unterstützung erhalten sie dabei von der Schülerarbeitsgemeinschaft “Radio”, die eng mit dem Wartburgradio Eisenach zusammenarbeitet und zum Projekt auch einen eigenen Sendebeitrag erarbeiten will. 

Justizminister Dr. H. Poppenhäger übergab am 21. Juni 2011 dem Vorsitzenden des Freundeskreises Prof. Dr. H. Backe (rechts) symbolisch die Zuwendung in Höhe von 2.300 €. Links Direktor D. Schmidt, rechts die Schülerinnen Lena-Marie Forkel und Terése Killenberg.

Foto: Günther Schiering

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok Ablehnen