Ordnung zur Regelung von finanziellen Unterstützungen einzelner Schüler der Salzmannschule Schnepfenthal durch den Freundeskreis Salzmannschule e.V.

Der Freundeskreis Salzmannschule e.V. sieht laut Vereinssatzung einen wichtigen Auftrag seiner Arbeit in der finanziellen Unterstützung einzelner Schüler der Salzmannschule Schnepfenthal. Hierzu wurde als Teil der Haushaltsplanung des Freundeskreises der Salzmann-Fond eingerichtet.

(1)

Der Salzmann-Fond finanziert sich aus:

  •  einem haushalterisch vorgegeben Schuljahresgesamtbetrag des Freundeskreises und
  • Spenden.

(2)

Unterstützung können finanziell bedürftige Schülerinnen und Schüler der Salzmannschule Schnepfenthal, deren Sorgeberechtigte(r) oder volljährige Schüler selbst erhalten, die

  • einen entsprechenden vollständigen Antrag stellen und
  • einen zugehörigen vollständigen Finanzierungsplan fristgerecht beim Vorsitzenden des Freundeskreises einreichen.

(3)

Schülerinnen und Schüler können finanzielle Unterstützung beantragen für

  • Exkursions- und Studienfahrten,
  • Prüfungsbeträge (z.B. FCE-Prüfung in Klassenstufe 8 oder CAE-Prüfung in Klassenstufe 10) oder
  • schuljahresbezogene Patenschaften/Stipendien.

Ein Rechtsanspruch leitet sich aus der Beantragung nicht ab.

(4)

Antragsfristen beziehen sich auf ein Schuljahr und werden in der Regel durch folgende Termine geregelt:

  • Anträge können bis zum 01. Oktober des Schuljahres gestellt werden.
  • Der Bearbeitungszeitraum für die vorliegenden Anträge endet am 15. November des Schuljahres.

(5)

Der Vorstand des Freundeskreises behandelt alle zur Verfügung stehenden Antragsangaben sehr vertraulich und entscheidet während seiner letzten Sitzung im Kalenderjahr, in der Regel im Dezember, durch einfache Abstimmungsverhältnisse über die gestellten Anträge unter Berücksichtigung der jeweiligen Haushaltssituation und der Vorschläge einer vom Vorstand beauftragten Arbeitsgruppe bestehend aus:

  • einem Elternvertreter
  • dem Kassenwart,
  • dem Vorsitzenden,
  • einem Vertreter der Schul- und Internatsleitung.

Die Vorschläge sind den Vorstandsmitgliedern in anonymisierter Form spätestens eine Woche vor der letzten Sitzung im Kalenderjahr über den internen Austausch der Freundeskreishomepage bekanntzugeben.

(6)

Die Unterstützung im Bereich der Einzelfinanzierung von Exkursions- und Studienfahrten bzw. Prüfungsbeträge sollte prozentual vom Gesamtbetrag der Kostenaufwendung zwischen 25% und 50% liegen. Eine schuljahresbezogene Unterstützung in Form einer Patenschaft/eines Stipendiums orientiert sich an den Verpflegungskosten der Internatsschüler. Ein prozentualer Anteil dieser Verpflegungskosten in einer Höhe von maximal 50% entspricht einer monatlichen Unterstützung von maximal 80,00 € pro Monat (Stand Dezember 2012).
Dieser Betrag wird bei ggf. positiver Entscheidung rückwirkend zum Schuljahresbeginn ausgezahlt.

Diese Ordnung tritt auf Beschluss des Vorstandes am 03.12.2012 in Kraft.